Inhouse-Workshop: Medienkompetenz für Ausbilder – Termine nach Absprache

für 10 Teilnehmer

Zur Anmeldung

Digitalisierung und „Industrie 4.0“ sind aktuelle Treiber im Berufsleben. Tablets, Smartphones und mobiles Internet sind immer und überall präsent. Das Wissenschaftsjahr 2014 war das Jahr der „digitalen Gesellschaft“ und die Bundesregierung bezeichnete Medienkompetenz schon vor Jahren als „unverzichtbare Kulturtechnik“ (Jahresbericht der Bundesregierung 2010/2011). Im Umfeld der betrieblichen Ausbildung gibt es viele Versuche und Ansätze, mit der voranschreitenden Digitalisierung Schritt zu halten. Einerseits auf der inhaltlichen Seite, andererseits im Bereich der Ausbildungsmethodik und -didaktik.
Dieser Workshop zeigt am Grundlagenthema „Medienkompetenz“ für die Zielgruppe Ausbilder /-innen auf, warum die oben genannten Entwicklungen für betriebliche Bildung relevant sind. Im Rahmen des Workshops wird dargestellt, was Medienkompetenz überhaupt ist und der Frage nachgegangen, wie viel ein Ausbilder / eine Ausbilderin davon braucht. Sie erhalten einen Überblick über aktuelle und einen Ausblick auf kommende digitale Medien zum Lehren und Lernen.

Anhand praktischer Beispiele aus dem Ausbildungsalltag der Teilnehmer/-innen erarbeiten wir gemeinsam, welche digitalen Werkzeuge wann und wie eingesetzt werde können. Es werden im Workshop auch die Fragen behandelt, wo die Grenzen und Herausforderungen des Einsatzes digitaler Medien in der beruflichen Bildung liegen und welche Interessengruppen zu bedenken sind.
So erhalten Sie einen aktuellen Überblick über die Notwendigkeit und die Möglichkeiten, aber auch die Grenzen und Herausforderungen digitaler Medien in der Ausbildung. Zudem können Sie in gemeinsamer Arbeit mit Expertenunterstützung konkrete Ideen zum Einsatz digitaler Medien im eigenen Umfeld entwickeln.

Inhalte:

  • Sichtweisen von Medienkompetenz – Definitionen
  • Mediendidaktik im Kontext der beruflichen Ausbildung – eine Einführung
  • Etablierte digitale (Lern-)Medien – Entwicklungen und Trends
  • Herausforderungen, die der Einsatz digitaler Medien mit sich bringt – Ansätze für den richtigen Umgang

Nach diesem Workshop:

  • Kennen Sie die Bedeutung digitaler Medien für die betriebliche Ausbildung und ihre Zielgruppen
  • Sind Sie sich der Kompetenzen bewusst, die zum erfolgreichen Einsatz von digitalen Medien in Lehr- und Lernprozessen nötig sind
  • Können Sie sich souverän den alltäglichen Herausforderungen stellen, die der Einsatz digitaler Medien mit sich bringt
  • Können Sie den Umgang mit digitalen Medien in seiner ganzen Bandbreite rechtlich, technisch, organisatorisch, methodisch und mental einschätzen

Zielgruppe:

Dieser Workshop eignet sich für Ausbilderinnen und Ausbilder, die ihr Wissen und ihre Kompetenzen insbesondere in Hinblick auf den Einsatz von (digitalen) Medien erweitern möchten.

Termin: auf Wunsch / nach Absprache

Ort: Inhouse in Ihrem Unternehmen

Dauer: 2 Tage

Referent:

Andy Lüdemann

ist nach einer Berufsausbildung im IT-Bereich seit ca. 15 Jahren im Umfeld der beruflichen Bildung tätig. Nach ca. 6 Jahren als technischer Ausbilder / Dozent, hat er in verschiedenen zentralen Aufgaben der Aus- und Fortbildung eines Technologiekonzerns gearbeitet. Nach seinem Studium der Mediendidaktik (Educational Media) war er dort unter anderem für die Themen „E-Learning / Blended Learning“ und „Didaktik und digitale Medien“ verantwortlich. Inzwischen ist Herr Lüdemann auf Medienkompetenzentwicklung und das Lehren und Lernen mit digitalen Medien spezialisiert und berät und qualifiziert in diesem Bereich.

 

Datum

01. Mrz. 2018 - 02. Mrz. 2018

Preis

3.332,00EUR

Ort

Inhouse in Ihrem Unternehmen
Deutschland
Corina Zagorowski

Ihre Ansprechpartnerin

Corina Zagorowski
Phone
07531 5801-140
Email
zagorowski@christiani.de

Other Organizers